Projekt Beschreibung

Ein Grundsatz von Michel Odoul am Pariser [Institut Français de Shiatsu] ist, daß jede Therapieform letzten Endes ihre Ergebnisse im Körper des Patienten zeigen muß.

Ähnlich ist die Phyto-Energetik zu verstehen:
Wirkung von ätherischen Ölen auf Körper und Geist hängen mit ihren phytoaktiven Komponenten zusammen. Somit sollte deren Wirkung sich kategorisieren lassen. Gattefossé [https://de.wikipedia.org/wiki/Ren%C3%A9-Maurice\_Gattefoss%C3%A9?wprov=sfti1] war einer der ersten, der diese Wissenschaft akribisch aufgenommen hat. Michel Odoul & Elske Miles haben diesen Anspruch nun auf die Anwendung der chinesischen Medizin extrapoliert.

Der wissenschaftliche Grundstein dafür sind die Forschungsergebnisse der physikalisch-chemischen Eigenschaften von Wasser von Louis-Claude Vincent : das Bio-Elektrogramm.

Die Eigenschaften der ätherischen Öle wie z.B. entzündungshemmend, antibakteriell, schmerzlindernd u.m., katalogisiert durch Gattefossé, nun verbunden mit der Kartographie von Louis-Claude Vincent, gibt dem Einsatzbereich von ätherischen Ölen in der therapeutischen Praxis eine neue Dynamik.

Sie ergeben unserer Diagnose nicht nur einen ganzheitlichen, sondern auch kohärenten Anspruch. Dieser gemeinsamen Nenner erlaubt uns Therapeuten, von einer einheitlichen Diagnose auch unterschiedliche Wege einschlagen vorschlagen zu können, ohne die Richtung zu verlieren.